Open the menu
WetterKarteVideos
Erzherzog Johanns Mausoleum in Schenna, Südtirol

Erzherzog Johanns Mausoleum in Schenna

Neugotische Grabstätte

Das Erzherzog-Johann-Mausoleum befindet sich neben der Pfarrkirche am Kirchhügel von Schenna, in welchem Erzherzog Johann 1869 beigesetzt wurde. Die Grabstätte wurde aus dem roten Sandstein und Granit des Infingers, dem Hausberg von Schenna, gefertigt. Der Sarkophag des Erzherzogs und seiner Gemahlin befindet sich in der unterirdischen Grabkapelle, die mit einem schweren Kreuzrippengewölbe überdacht ist. 

Einzigartige Architektur

Der Wiener Architekt Prof. Moritz Wappler plante das neugotische Mausoleum, eines der bemerkenswertesten Sakralbauten des 19. Jahrhunderts. Als die geliebte Gemahlin Erzherzog Johanns, Anna Plochl – die Gräfin von Meran – 1885 im Alter von 81 Jahren starb, wurde sie neben ihrem Gatten beigesetzt. Auch der einzige Sohn, Franz Graf von Meran, und Gemahlin Theresa Gräfin Lamberg wurden im Mausoleum von Schenna beigesetzt.

Öffnungszeiten und weitere Informationen finden hier

Erzherzog Johanns Mausoleum in SchennaErzherzog Johanns Mausoleum in SchennaErzherzog Johanns Mausoleum in Schenna

Erzherzog Johanns Mausoleum in Schenna

Teilen auf Facebook
« zur Übersicht